Gast im Wohnwahn ist die Band An Assfull of Love